Mittwoch, 5. Dezember 2012

DANKE Mama und Papa

Durch Euch habe ich die schönsten Hobbys der Welt.

Meine Mama hat mir schon sehr früh das häkeln und stricken beigebracht und ich hatte von Anfang an Freude daran und das hat sich bis heute nicht geändert.
Ich erinnere mich noch gerne daran, wie Mama mir 50 Pfennig in die Hand drückte und ich nach Schnückel ( ein größeres Kaufhaus in Unna ) gegangen bin und mir dafür Wolle kaufen durfte. Bei Schnückel gab es Polytierchenwolle in den Farben rosa, hellblau und natur, somit war meine Puppe Mareike in diesen Farben ausgestattet. Ich strickte Mareike vom Pulli über Röckchen sowie Schlafsack und Jäckchen, so einige schöne Stücke, die ich auch heute noch habe und die ich nie weitergeben würde, sie werden von mir gehütet und bewahrt. Wenn ich demnächst etwas mehr Zeit habe, dann werde ich mal Fotos davon hier zeigen.
Als Jugendliche habe ich mir dann unter Mamas Anleitung, einige schöne Sachen gestrickt, vor allem erinnere ich mich da an eine wunderschöne bunte Strickjacke, die ich soooo gerne getragen habe und auf die ich sooooo stolz war.
Die Leidenschaft zum Stricken, ist bis heute geblieben und ich freue mich jeden Tag, wenn ich Wolle verwandeln darf ;-)

Mein Papa hat mich früher immer mit zum Angeln genommen, wir waren an der Möhne, an der Lippe, am Kanal in Rünthe......ach was erinnere ich mich gerne an diese Zeit. Als junge Frau habe ich dann meinen Angelschein gemacht, leider habe ich es seitdem kaum mal ans Wasser geschafft, aber mein Papa hat mir versprochen, das wir bald mal wieder losgehen und da freue ich mich schon drauf.

Habt Ihr was gemerkt ???
Beide Hobbys sind  total entspannend......ich bin also ein sehr gemütlicher Mensch ;-)

Ich wünsche allen Lesern meines Blogs, eine besinnliche Adventszeit
und ich freue mich darauf, das meine Eltern heute nach einigen Wochen "Urlaub" wieder nachhause kommen.

Kommentare:

  1. Das hast Du schön geschrieben, ich habe von meiner Mutter die Liebe zum Buch geerbt und von meinem Vater die rheinische Frohnatur, aber drechseln wie mein Vater oder stricken wie meine Mutter, das habe ich nie gewollt. Wenn die anderen Kinder im Handarbeitskurs den 2. Strumpf strickten, dann häkelte ich immer noch am 1. Topflappen - und der war dann dreieckig;-) Und im Unterrichtsfach Werken hatte ich den Mitleidsbonus, ich bekam eine 2 - aber nur, weil mein armer Werklehrer Mitleid hatte, weiß jetzt nicht genau ob mit mir oder mit meiner Mutter. Die sagte nur immer, Kind lerne ordentlich, denn mit richtiger Arbeit wirst Du mal kein Geld verdienen;-))))

    AntwortenLöschen
  2. Ja Antje, mir wurde heute mal wieder bewußt, was mich meine Eltern lehrten und auch, wie sie sich mit uns Kindern beschäftigt haben.....wir waren 7 Kinder und es war immer alles ordentlich bei uns,Besuch konnte zu jeder Tages oder Nachtzeit kommen, es war immer alles sauber geputzt und aufgeräumt.....da komme ich heute nicht ran, an die Leistungen, die meine Muter vollbracht hat...bei mir ist es oft chaotisch und ich habe nur 2 Kinder

    AntwortenLöschen
  3. Meisje, ich hab nur noch eins hier - aber frag nicht;-)

    AntwortenLöschen